• Verein der Katzenfreunde e.V.

    Wir helfen Tieren in Not! Sie möchten uns unterstützen? Klicken Sie hier!

    Nichts mehr verpassen? - Tragen Sie sich doch in unseren Newsletter ein.
  • Nero

    Ich war noch ein Baby, etwa vier Wochen alt, als mich plötzlich zwei Hände packten und von meiner Mutter wegnahmen. Ich hatte große Angst und machte die Augen zu. Als ich sie wieder aufmachte, war es dunkel und ich musste ganz schrecklich weinen, weil ich nicht wusste, wo ich war: überall riesige Dinger, die schrecklich rochen und ganz kalt waren; die Menschen nennen so etwas Reparaturwerkstatt für Autos.

    Als es wieder hell wurde, ging die Tür auf und viele Männer kamen herein. Sie waren laut und vor lauter Angst musste ich wieder schrecklich weinen. Da nahm mich jemand auf den Arm und sagte: „Na so was, wo kommst du denn her?“

    Der liebe junge Mann nahm mich mit nach Hause. Leider gab es dort einen dicken unfreundlichen Artgenossen, der unmissverständlich klar macht, dass ich nicht bleiben durfte. So kam ich zu den Katzenfreunden. Die suchten eine liebe Familie für mich. Und was für eine!!

    Meine Leute haben einen Friseur-Salon. NeroUnd da bin ich der Prinz in meinem wunderbaren Friseur-Salon. Kann man es besser haben?

    Viele liebe Grüße

    Euer Nero

    PS: Ja, es geht noch besser. Aber das erzählt Euch Frida, das liebste Katzenmädchen der Welt, beim nächsten Mal.

    Comments are closed.

    Alle Rechte vorbehalten - Verein der Katzenfreunde e.V. | Impressum | Datenschutz

    Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung